Archiv der Ausstellungen

Otto Gutfreund – Bildhauer

Ausstellungssaal „13“
23/06/2017 bis 17/09/2017

Das Bild und das Wort in der tschechischen bildenden Kunst der sechziger Jahre

Ausstellungssaal Masné krámy
24/05/2017 bis 27/08/2017

Die Ausstellung zielt thematisch auf eine sehr verbreitete Strömung der tschechischen bildenden Kunst der sechziger Jahre, die sich programmatisch der Beziehung von Bild und Wort widmete. Die Aufmerksamkeit konzentriert sich auf die Bedeutungsseite der Verbindungen zwischen Wort und Bild, konkret auf asemisches Schreiben, Destruktion des Wortes oder Textes, Missverhältnis zwischen Wort und dem, was dieses Wort bezeichnet.

LICHTER, DÄMMERLICHT UND DUNKELHEITEN. Die Kunst des tschechischen 19. Jahrhunderts

Ausstellungssaal „13“
24/02/2017 bis 21/05/2017

Die Ausstellung gehört zum Bestandteil des Programms zum aktuellen Thema des 37. Jahrgangs des Pilsner interdisziplinären Symposiums zur Problematik des 19. Jahrhunderts, das alljährlich im Rahmen des Festivals Smetana-Tage veranstaltet wird; diesjähriges Thema des Wissenschaftssymposiums ist „Licht, Schatten und Dunkelheit in der tschechischen Kultur des 19. Jahrhunderts“.

INTERIEURE DER SEELE. Künstlerisches Wohnen in den vom Architekten Adolf Loos in Pilsen geschaffenen Räumlichkeiten

Ausstellungssaal Masné krámy
01/02/2017 bis 30/04/2017

Die Ausstellung konzentriert sich auf die Vorstellung der zeitgenössischen Kunstwerke von den tschechischen bildenden Künstlern der jüngeren und mittleren Generation, die auf einzigartige Realisationen der Wohnungsinterieurs von Adolf Loos in Pilsen reagieren.

Das verschwundene Pilsen

výstavní síň „13“
04/11/2016 bis 05/02/2017

Diese Ausstellung erinnert auf den historischen Bildern aus den Sammlungen der Westböhmischen Galerie in Pilsen, auf Fotografien, in Modellen und einer ganzen Reihe der Dokumente an Gebäude und ganze Stadtteile, die untergegangen sind oder wesentlich geändert waren.

HUGO BOETTINGER (1880–1934)

výstavní síň Masné krámy
11/10/2016 bis 08/01/2017

Hugo Boettinger, Sohn des Pilsner Fotografen Josef Böttinger, war ein aufgesuchter Porträtist der oberen Schichten, Schöpfer von zarten Frauenakten und zugleich Autor von Karikaturen, dem breiten Publikum als Dr. Desiderius bekannt. Besonders Boettingers Porträtzeichnungen waren außerordentlich populär und während seines Lebens oftmals ausgestellt und veröffentlicht.

Blättern. Die moderne Buchkultur in der böhmischen bildenden Kunst

výstavní síň „13“
15/06/2016 bis 16/10/2016

Die Wiederaufnahme der vom Museum der Kunst in Olmütz vorbereiteten Ausstellung stellt seine Sammleraktivitäten vor, die in der Hälfte der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts in die Buchkultur eingedrungen sind. Die Ausstellung mit dem eindeutig vieldeutigen Namen Blättern entdeckt dem Besucher beide Buchsammlungen der Museum.

Zwischenkriegsmoderne in den Sammlungen der Westböhmischen Galerie in Pilsen

výstavní síň Masné krámy
27/04/2016 bis 18/09/2016

Die Kollektion der Kunst zwischen den beiden Weltkriegen bildet einen der bedeutendsten Bestandteile in den Sammlungen der Westböhmischen Galerie in Pilsen. Die Ausstellung stellt Werke der bildenden Kunst der 20er und 30er Jahre an fast hundert Exponaten (Gemälde, Plastiken, Zeichnungen) vor, die von mehr als zwanzig führenden böhmischen Künstlern geschaffen wurden.

Elemente in uns. Katastrophe und ihre Darstellung in der Kultur des 19. Jahrhunderts

výstavní síň „13“
26/02/2016 bis 22/05/2016

Die Ausstellung gehört zum Bestandteil des Programms zum aktuellen Thema des 36. Jahrgangs des Pilsner interdisziplinären Symposiums zur Problematik des 19. Jahrhunderts, das alljährlich im Rahmen des Festivals Smetana-Tage veranstaltet ist.

Herrlichkeit & Frömmigkeit. Barockkunst in der Pilsner Region und in Westböhmen

Ausstellungssaal Masné krámy
28/10/2015 bis 20/03/2016

Die Westböhmische Galerie in Pilsen bereitete im Rahmen des Projektes Pilsen – Kulturhauptstadt Europas 2015 eine außerordentliche Ausstellung vor, die die erste komplexe Sichtweise auf die bildende Kunst hervorbringt, die vom Beginn des 17. bis zur zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts im Rahmen der historischen Grenzen des Pilsner Kreises entstand.

HANUŠ ZÁPAL (1885–1964) Architekt der Pilsner Region

Ausstellungssaal „13“
07/10/2015 bis 07/02/2016

Obwohl Hanuš Zápal (1885-1964 ) der bedeutendste Architekt der Stadt Pilsen im 20. Jahrhundert ist, widmete man ihm bislang nur sehr wenig Aufmerksamkeit. Nach etlichen Jahrzehnten, in den er völlig in Vergessenheit geraten ist, ist sein Name derzeit wieder bekannt und viele seiner Realisationen sind zu Kulturdenkmälern geworden, aber auch trotzdem mangelt es an einer umfassenden Monographie seines Schaffens.

Rembrandts Straßenbahn. Kubismus, Traditionen und „andere“ Kunst

Ausstellungssaal „13“
10/06/2015 bis 13/09/2015

Die Ausstellung verfolgt Quellen, die den Pionieren dieser künstlerischen Art in der Tschechischen Republik bei der Suche nach ihrem eigenen  Ausdruck geholfen haben. Es handelte sich um eine breite Skala der verschiedensten Ausdrücke des europäischen und auch außereuropäischen Schaffens aus verschiedenen Zeitperioden: von Kulturen der Antike über  Mittelalter und Neuzeit bis zur modernen französischen Kunst (Cézanne, Derain, Picasso u.a.).

Gottfried Lindauer (1839–1926). Pilsner Maler der neuseeländischen Maori

Ausstellungssaal Masné krámy
06/05/2015 bis 20/09/2015

Diese Ausstellung, die wir im Rahmen des Projektes Pilsen – Kulturhauptstadt Europas 2015 vorbereitet haben, ist die einzigartige Möglichkeit, das Leben und Werk dieses außergewöhnlichen gebürtigen Pilseners, der am anderen Ende der Welt berühmt wurde, wieder zu entdecken.

Der Hauptpartner des Projektes ist Auckland Art Gallery Toi o Tāmaki, Leihgeber der meisten ausgestellten Werke.

Risiko der Loyalität. Die österreichische, deutsche und tschechische Kulturidentität in der Kunst

Ausstellungssaal „13“
18/02/2015 bis 17/05/2015

Risiko der Loyalität. Die österreichische, deutsche und tschechische Kulturidentität in der Kunst des 19. Jahrhunderts. Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut der Kunstgeschichte der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik, offizielle Forschungsinstitution, in Prag zum Program des 35. Jahrganges des pilsner zwischenfachlichen Symposions zur Problematik des 19. Jahrhunderts, zum Thema "Unsichtbare Loyalität?

MÜNCHEN – LEUCHTENDE KUNSTMETROPOLE (1870–1918)

Ausstellungssaal Masné krámy
28/01/2015 bis 06/04/2015

Die Ausstellung ist eines der Hauptprojekte von „Pilsen – Kulturhauptstadt Europas 2015“.

JOSEF VÁCHAL. Schrieb, ritzte, druckte und band

Ausstellungssaal Masné krámy
15/10/2014 bis 01/01/2015

In diesem Jahr vergingen 130 Jahre seit der Geburt des vielseitigen Künstlers Josef Váchal (1884-1969). Schwerpunkt des Werkes von diesem originalen, sich unter Stilen und Genres bewegenden Schaffer, liegt im Buchschaffen, dem er sich sein ganzes Leben lang widmete. Gerade dem Buchschaffen wird die Ausstellung gewidmet.

Karikatur und ihre Verwandten. Zeichner und Gesellschaft in Böhmen des 19. Jahrhunderts

Ausstellungssaal „13“
08/10/2014 bis 18/01/2015

Die Karikatur, übertriebene Darstellung der Gestalt, hängt mit der ideenreichen Verzerrung dessen, was gesehen wird, zusammen und dient bei weiten nicht nur dem Vergnügen. Sie wurde ein wichtiger Vermittler zwischen Kunst und weiteren Bereichen und Mittel moderner visueller Kultur. Die professionelle Karikatur stütze sich  auf die Kunst ihrer Zeit und kommentierte diese häufig, oder auch konfrontierte anders hohe Kulturformen mit den niedrigen.